IntelligenzNootropika

Top 4 der Gehirnnahrung: Verbesserung des Gedächtnisses

Eine gute Ernährung ist der Schlüssel zu einem starken und gesunden Geist.

Durch die Einbeziehung verschiedener Lebensmittel, die das Gedächtnis in Ihren täglichen Mahlzeitenplan verbessern, ist es möglich, spürbare Gewinne an kognitiver Gesamtkraft, einschließlich der Gedächtnisfunktion, zu erzielen.

Das sind nicht nur Volksheilmittel, sondern auch Heilmittel. Heute erlaubt uns unser Verständnis davon, wie die Neurochemie arbeitet, um Gedächtnisfunktionen zu schaffen, die Nahrung proaktiv als zielgerichteten Gedächtnisverstärker zu nutzen.

Das Folgende ist eine einfache Anleitung, welche Lebensmittel großartig sind, um Ihr Gedächtnis zu stärken, einschließlich der Wissenschaft hinter jeder Auswahl. Die kognitiven Effekte dieser gemeinsamen Lebensmittel zur Verbesserung des Gedächtnisses können auch durch eine Ergänzung der Wirkstoffe verstärkt werden. Möglicherweise finden Sie sogar, dass Sie bereits einige oder alle dieser Elemente in Ihre tägliche Ernährung aufnehmen.

Die besten Lebensmittel zur Verbesserung des Gedächtnisses

1. Rinderleber

Wie sich herausstellt, ist eines der besten Allround-Lebensmittel, das das Gedächtnis verbessert, an US-Essen viel seltener geworden.

Rinderleber, einst eine gemeinsame Mahlzeit für amerikanische Familien, ist zunehmend an eine altmodische und ungesunde Form von tierischem Eiweiß gedacht worden. Es kommt selten auf Restaurantmenüs vor, außer als Gourmet-Leckerbissen.

Dies ist aus Sicht der psychischen Gesundheit zu schade, denn die Rinderleber ist eine der stärksten hirnverstärkenden Lebensmittel auf der Erde. Rindfleischleber ist ein wirksamer kognitiver Verstärker, weil sie den Cholinspiegel drastisch erhöht und wiederum den Neurotransmitter Acetylcholin, zu dem sie wird.

Acetylcholin ist mehr als jede andere natürliche Neurochemie für eine verbesserte Gedächtnisbildung und Erinnerung verantwortlich, zusammen mit einer Vielzahl anderer wichtiger kognitiver Funktionen, wie z.B. Konzentration und Reaktion auf Reize. Es spielt sogar eine Rolle bei der Stimmungsregulierung und wird manchmal als natürliche Behandlung von Depressionen empfohlen.

Reichlich Acetylcholinspiegel können durch Nahrungsergänzung mit gängigen Lebensmitteln wie Rindfleischleber erreicht werden. In der Neuzeit können wir gezielt Cholin ergänzen, ohne tierische Produkte zu essen. Viele der stärksten nootropen Nahrungsergänzungsmittel zur Verbesserung des Gehirns auf dem Markt arbeiten daran, den Acetylcholinspiegel und seine Wirkung zu erhöhen.

2. Fisch und Omega 3 Fettsäuren

Wenn es um Zellstoffwechsel, Zellmembranintegrität und Anti-Aging-Schutz geht, sind Omega-3-Fettsäuren unschlagbar. Diese Fette, die der Körper nicht selbst produzieren kann, sind für die Regulierung des Cholesterins und einer Vielzahl anderer Kreislaufwirkungen unerlässlich. Es hat sich auch gezeigt, dass sie die Gedächtnisfunktion dramatisch verbessern, besonders bei älteren Erwachsenen.

Obwohl die Wissenschaftler nicht genau wissen, wie es funktioniert, wurde die spezifische Verbindung Docosahexansäure (DHA) als die vorteilhafteste für das Gedächtnis identifiziert. Es findet sich in den meisten frischen Fischen, einem der wichtigsten Lebensmittel, die das Gedächtnis verbessern. Wenn Sie nicht oft Zugang zu frischem Fisch haben, können Sie Omega 3s in Tablettenform einnehmen. Neben Fischölen sind Phenylalanin und Uridin weitere Nahrungsergänzungsmittel, die gut zu DHA und EPA passen.

3. Beeren und Flavonoide

Flavonoide sind natürliche pflanzliche Pigmentverbindungen, die in allen Arten von Beeren reichlich vorkommen. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Bildung des Langzeitgedächtnisses, auch bekannt als Langzeitpotenzierung. Sie tun dies, indem sie den neurotrophen Faktor, ein Wachstumshormon im Gehirn, aktivieren. Flavonoide haben auch starke antioxidative Eigenschaften und schützen die Zellen vor oxidativen Schäden. Dies spielt auch beim Speicherschutz eine Rolle.

Mit zunehmendem Alter verfallen Neuronen und Synapsen und verursachen Schäden. Unsere Fähigkeit, mehr neuronale Strukturen wie diese zu entwickeln, nimmt ab, was zum Verlust des Langzeitgedächtnisses und zur Unfähigkeit führt, neue Langzeitgedächtnisse zu bilden.

Antioxidantien wie die in Heidelbeeren können verhindern, dass sich diese Schäden ausbreiten. Diese Frucht enthält einen hohen Anteil des gedächtnisfördernden Nährstoffs Pterostilbene. Aus diesem Grund gelten Heidelbeeren als großartige Lebensmittel, die das Gedächtnis verbessern.

Flavonoide sind auch im grünen Tee zu finden, weshalb dieses Getränk auch als Gedächtnisverstärker gilt. Traubenkernextrakt, ein häufiges Immunitätsergänzungsmittel im Haushalt, enthält ebenfalls Flavonoide und kann bei regelmäßiger Einnahme ein starker Gedächtnisverstärker sein.

4. Kaffee und Koffein

Obwohl es oft die Quelle von Kontroversen in der ganzheitlichen Gesundheitsgemeinschaft ist, ist Koffein auch bekannt als eine starke Gedächtnisstütze. Die meisten Menschen konsumieren regelmäßig Koffein in Form von Kaffee oder Teegetränken.

Die Kontroverse geht in der Regel um die unangenehmen Nebenwirkungen, die mit starkem Koffeinkonsum einhergehen, wie z.B. Zittern, Herzprobleme, Entzug und Abhängigkeit. Die Ergänzung mit L-Theanin kann diese Effekte reduzieren.

Koffein kann das Kurzzeit- und Langzeitgedächtnis verbessern, oder auch nicht – je nachdem, welche Studie Sie lesen. Die Meinungen und Forschungen darüber, ob Koffein das Erinnerungsvermögen, das Arbeitsgedächtnis und den LTP verbessert oder nicht, sind stark geteilt.

Für jede Studie, die sich für Koffein einsetzt, gibt es eine andere, die es diskontiert. Jeder, der es ernst meint mit der Suche nach täglichen Lebensmitteln, die das Gedächtnis verbessern, würde wahrscheinlich woanders suchen wollen, und einfach ihren Kaffee für Geschmack und Energie genießen.

Checkliste: Andere Lebensmittel, die das Gedächtnis verbessern

Zusätzlich zu den oben genannten, hier sind mehr Lebensmittel, die das Gedächtnis verbessern, die in jeder Ernährung sein sollten:

Avocado (Omega 3/Omega 6)
Kokosöl (mittelkettige Triglyceride)
Brokkoli (Kalzium/Vitamin C)
Zartbitterschokolade/Kakao (Flavonole)
Spinat (Folsäure und Vitamin E)
Tomaten (Lycopin)

Welche Mengen dieser Lebensmittel und Vitamine sind für eine optimale Gedächtnisfunktion richtig? Das ist eine tolle Frage. Wirklich, es gibt keine schnellen Lösungen, wenn es darum geht, die kognitive Gesundheit über Nahrungsquellen zu verbessern. Sie müssen diese Lebensmittel wirklich über viele Jahre – sogar Jahrzehnte – in Ihre Ernährung aufnehmen, um die Ergebnisse zu erzielen.

Für eine gezieltere Gedächtnisförderung können diese Lebensmittel mit einer einfachen täglichen Ergänzung mit nootropen Vitaminen ergänzt werden.

Es gibt Verbindungen, die die Gehirnchemie ebenso wie Lebensmittel, die das Gedächtnis verbessern, fördern, um eine kognitive Verbesserung zu erreichen. Während es viele ausgeklügelte Kombinationen von Nootropika gibt, die für das Gedächtnis verwendet werden, beginnen die meisten Menschen mit einer grundlegenden Gehirnergänzung wie Piracetam.

Diese weit verbreitete Verbindung verbessert das Gedächtnis, indem sie die Acetylcholin-Effekte natürlich und sicher aktiviert. Beenden Sie es jeden Morgen mit einer Handvoll Heidelbeeren und Sie sind auf dem Weg zu einer besseren Gedächtnisfunktion.

Wir freuen uns ihre Meinung zu hören

Hinterlasse einen Kommentar