Coenzym Q10 (CoQ10) Was es ist + Wo es hilft

Coenzyme Q10 ist ein beliebtes Präparat, das verwendet wird, um das Energieniveau zu steigern, das Herz zu schützen und die Nebenwirkungen von Statinen zu reduzieren. Es ist wichtig für eine optimale mitochondriale Funktion, Herzgesundheit, Muskelfunktion und mehr. Lesen Sie weiter, um mehr über seine Wirkung und Nebenwirkungen zu erfahren.

Was ist Coenzym Q10?

Coenzym Q10 (CoQ10) ist eine wichtige chemische Verbindung, die in jeder Zelle des Körpers vorkommt. Es ist eine Art von Coenzym, was bedeutet, dass es Enzymen hilft, effektiver zu arbeiten. CoQ10 befindet sich hauptsächlich in der Membran der Mitochondrien, wo es zur Energiegewinnung verwendet wird [1].

CoQ10 hilft, Elektronen in den Mitochondrien zu transportieren, um ATP, die Hauptenergieform der Zelle, zu produzieren [2].

Es kommt auch in Zellmembranen und in Lipoproteinen – wie LDL und HDL- vor, wo es als starkes Antioxidans wirkt. CoQ10 stabilisiert die Zellmembranen und hilft den Zellen, richtig zu funktionieren [3].

Energieaufwendige Organe in Ihrem Körper haben die höchsten CoQ10-Spiegel. Dazu gehören das Gehirn, das Herz, die Nieren, die Muskeln und die Leber – die alle viele Mitochondrien enthalten und viel Energie verbrauchen [1].

Viele verschiedene Krankheiten und Beschwerden sowie Nährstoffmängel können die Fähigkeit des Körpers, CoQ10 zu bilden, reduzieren oder dazu führen, dass CoQ10 schneller abgebaut wird, als es ersetzt werden kann. In diesen Fällen kann eine Supplementierung hilfreich oder notwendig sein [4].

CoQ10 wird häufig ergänzend verabreicht, um Krankheiten zu verbessern, die mitochondriale Dysfunktion und erhöhten oxidativen Stress beinhalten, wie z. B. Fibromyalgie, chronisches Müdigkeitssyndrom und Diabetes. Eine Supplementierung kann auch bei Herzkrankheiten, einschließlich Herzinsuffizienz, von Vorteil sein [4].

Manche Menschen nehmen auch CoQ10-Präparate ein, um die Nebenwirkungen von Statinen zu bekämpfen. Sportler wiederum nutzen sie, um ihre Leistung zu steigern [5].

Coenzym Q10 (CoQ10) ist eine wichtige chemische Verbindung, die den Mitochondrien hilft, Energie zu produzieren. Einige Menschen mit Nährstoffmangel oder Krankheiten und diejenigen, die bestimmte Medikamente einnehmen, müssen möglicherweise Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, während Sportler CoQ10-Ergänzungen verwenden, um ihre Leistung zu verbessern.

Natürliche Q10 Quellen

Der Körper stellt etwa die Hälfte des benötigten CoQ10 selbst her, während wir den Rest mit der Nahrung aufnehmen. Ausgezeichnete Quellen für CoQ10 sind [4, 6, 7]:

  • Fleisch: Rind-, Hühner- und Schweinefleisch (höchste Konzentrationen in Herz und Leber)
  • Fisch (Hering und Sardinen, höchste Konzentrationen im Herzen)
  • Meeresfrüchte (Krabben und Jakobsmuscheln)

Zu den Lebensmitteln, die einen wesentlich geringeren CoQ10-Gehalt aufweisen, gehören [6, 7]:

  • Molkerei Produkte
  • Eier
  • Nüsse (am höchsten in Sesamsamen)
  • Hülsenfrüchte (am höchsten in Erdnüssen)
  • Gemüse (am höchsten in Petersilie und Sojabohnen)

Ubichinon vs. Ubichinol

CoQ10 kommt hauptsächlich in zwei Formen im Körper vor: Ubichinon und Ubichinol. Ubichinon ist die oxidierte Version im Körper, die zurück in Ubichinol recycelt (reduziert) wird und umgekehrt. Ubiquinol ist in erster Linie für die antioxidativen Vorteile von CoQ10 verantwortlich, obwohl Ubiquinon ein gewisses antioxidatives Potenzial haben kann [8, 9].

Ubiquinol macht etwa 90% – 98% des CoQ10 im Blut aus, während Ubiquinon nur einen kleinen Prozentsatz ausmacht. Beide Formen werden von LDL und HDL durch den Körper getragen. Das Verhältnis von Ubiquinol zu Ubiquinon nimmt mit zunehmendem Alter aufgrund einer schlechteren Umwandlung zwischen den beiden Formen und erhöhtem oxidativen Stress ab [10, 11, 12, 13].

Ubiquinol und Ubiquinon sind unterschiedliche Formen von CoQ10. Ubiquinol ist hierbei die aktive Form.

Antioxidative Wirkungen

CoQ10 ist in seiner Ubichinol-Form ein starkes Antioxidans, das die Zell- und Mitochondrienmembranen schützt. Aber auch in seiner oxidierten Form als Ubichinon kann es noch eine antioxidative Wirkung haben [1, 9].

Die Membran, die die Zellen umgibt, enthält Fette, die dazu beitragen, sie stabil zu halten. Diese Fette können oxidiert und beschädigt werden, was dazu führt, dass die Zelle nicht mehr so gut funktioniert. CoQ10 befindet sich innerhalb der Zellmembran, wo es diesen oxidativen Schaden verhindert [14].

CoQ10 wird von Lipoproteinen wie LDL und HDL durch den Blutkreislauf transportiert. LDL ist besonders anfällig dafür, zu oxidieren, was gefährlich werden und die Bildung von Plaque und die Verhärtung der Arterien auslösen kann. CoQ10 trägt dazu bei, dass LDL nicht oxidiert [15, 16, 3].

Als Ubichinol schützt CoQ10 die Blutfette und Zellmembranen vor oxidativen Schäden.

Sicherheit von Coenzym Q10

Nebenwirkungen

CoQ10 ist im Allgemeinen sehr gut verträglich, auch bei hohen Dosen. Nebenwirkungen sind mild und umfassen [17]:

  • Magenprobleme
  • Durchfall
  • Übelkeit
  • Verlust des Appetits
  • Kopfschmerzen
  • Ausschlag

CoQ10 wird von der Leber verarbeitet und über die Galle ausgeschieden. Das bedeutet, dass Menschen mit schlechter Leberfunktion oder verstopften Gallengängen, die CoQ10 supplementieren, hohe Werte in ihrem Körper ansammeln können, was das Risiko von Nebenwirkungen erhöht [17].

CoQ10 gilt als sehr sicher, auch wenn bei manchen Menschen Nebenwirkungen wie Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen oder Ausschlag auftreten können.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Wechselwirkungen zwischen Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten können gefährlich und in seltenen Fällen sogar lebensbedrohlich sein. Konsultieren Sie vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln immer Ihren Arzt und informieren Sie ihn über alle Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel, die Sie einnehmen oder in Erwägung ziehen.

Warfarin (Coumadin)

Coenzym Q10 ist strukturell dem Vitamin K ähnlich, das eine blutgerinnende Wirkung hat und die Wirksamkeit von Warfarin beeinträchtigen kann [1, 18].

Es gibt mehrere Berichte über Fälle, in denen CoQ10 die Wirksamkeit von Warfarin reduziert hat [19, 20, 21].

Blutdruck-senkende Medikamente

CoQ10 kann den Blutdruck senken. Die Kombination mit blutdrucksenkenden Medikamenten kann zu einem sehr niedrigen Blutdruck führen [22, 23, 24, 25].

Blutzucker-senkende Medikamente

CoQ10 kann den Blutzuckerspiegel senken. Die Kombination mit blutzuckersenkenden Medikamenten kann den Blutzucker weiter senken [26, 27].

Theophyllin (Elixophyllin, Theochron)

Coenzym Q10 verlängerte die Zeit, die das Medikament Theophyllin (zur Behandlung von Asthma und COPD) brauchte, um bei Ratten den maximalen Wert im Blutspiegel zu erreichen. Menschen, die Theophyllin einnehmen, sollten ihren Arzt konsultieren, bevor sie mit CoQ10 supplementieren [28].

CoQ10 kann gefährliche Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten haben. Um unerwartete Wechselwirkungen zu vermeiden, sprechen Sie vor der Einnahme mit Ihrem Arzt.

Coenzym Q10 Dosierung & Formen der Nahrungsergänzung

Dosierung

Die unten aufgeführten Dosierungen sind unter Umständen nicht für Sie geegnet. Wenn Ihr Arzt die Verwendung von CoQ10 vorschlägt, arbeiten Sie mit ihm zusammen, um die optimale Dosierung Ihrem Gesundheitszustand und anderen individuellen Faktoren entsprechend, zu finden.

CoQ10-Präparate gibt es in zwei Formen: Ubichinon und Ubichinol. Wenn auf dem Etikett des Produkts nur „CoQ10“ steht, dann handelt es sich höchstwahrscheinlich um Ubichinon.

Für die meisten der untersuchten Krankheiten und Beschwerden sind 100 – 300 mg Ubichinon, verteilt auf zwei Tagesdosen, wirksam. Höhere Dosen können erforderlich sein, um eine Verbesserung bei neurodegenerativen Erkrankungen zu sehen [29, 14, 30, 31, 24, 32, 33, 34].

Die Einnahme einer Dosis von 1.200 mg Ubichinon täglich ist langfristig sicher. Kurzfristig (bis zu 2 Wochen) können bis zu 3.000 mg täglich sicher sein. Dosen über 2.400 mg/Tag führen jedoch nicht zu einem weiteren Anstieg der CoQ10-Spiegel im Blut [34, 33, 35, 36].

Synergien

CoQ10 ist fettlöslich, was bedeutet, dass es am besten absorbiert wird, wenn es mit einer Mahlzeit eingenommen wird, die Öle oder Fette enthält. CoQ10-Formulierungen, die mit Öl vermischt sind, werden besser absorbiert als Pulver und Pillen. Die gleichzeitige Einnahme von Vitamin C und Vitamin E mit CoQ10 kann die Absorption verringern [1, 37, 38].

Selbst wenn es mit einer fetthaltigen Mahlzeit verzehrt wird, wird CoQ10 immer noch schlecht absorbiert. Die Absorption variiert auch stark zwischen Menschen aufgrund von Unterschieden bei den Darmbakterien und der Fähigkeit, Fette zu absorbieren [39, 38].

CoQ10 wird oft mit Vitamin E kombiniert, um seine antioxidative Wirkung zu verstärken [1].

Nutzererfahrungen

CoQ10 Anwender, berichten im Allgemeinen von einem erhöhten geistigen und körperlichen Energieniveau sowie von verbesserter Kraft und Ausdauer. Fibromyalgie-Patienten berichten von einer Schmerzmindernden Wirkung, neben gesteigerter Energie und einer besseren geistigen Klarheit. Einige Anwender berichten jedoch von Müdigkeit und Brain Fog bei der Einnahme des Präparats.

Fazit

CoQ10 ist lebenswichtig für die Aufrechterhaltung des Energieniveaus und die Verhinderung von oxidativem Stress im gesamten Körper, insbesondere im Herzen. Niedrige CoQ10-Werte können durch verschiedene Krankheiten, Beschwerden, Nährstoffmangel und Statin-Medikamente hervorgerufen werden.

CoQ10 ist sicher und hat nur leichte Nebenwirkungen, kann allerdings die Wirksamkeit von Blutverdünnern verringern. Die Absorption von CoQ10 ist schlecht, daher sollte es mit einer fettreichen Mahlzeit eingenommen werden. Bis zu 1.200 mg am Tag ist für eine langfristige Zufuhr sicher.

Als ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter einer großen deutschen Universität und mit Promotion zum Dr. rer. Nat in molekularer Biologie schreibe ich fundiert argumentierte Texte zu wissenschaftlichen Themen. Mein Schwerpunkt hierbei ist das Thema Supplements. Im Internet gibt es hierzu viele unsinnige Informationen. Oft steht der Verkauf im Vordergrund und nicht die Aufklärung über Wirkung, Dosierung und richtige Anwendung des vorgestellten Nahrungsergänzungsmittels. Oder die Möglichkeiten werden nur zurückhaltend beschrieben. Mein Ziel ist es, gründlich recherchierte Fakten anzubieten, die dennoch verständlich bleiben. Meine Profile: ORCID & LinkedIn

Wir freuen uns Ihre Meinung zu hören

      Hinterlasse einen Kommentar

      nootrop.net
      Logo
      Enable registration in settings - general